01.09.2016

Jetzt bewerben: Berliner Startup-Stipendium

Bewerbungsschluss: 18. September 2016

Mit der Gründerwerkstatt „University Startup Factory“ fördern die Freie Universität Berlin, die Technische Universität Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin ab sofort Gründerinnen und Gründer, die innovative, technologiebasierte Geschäftsideen im Team umsetzen wollen. Das Programm wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Wer?

  • Hochschul-Absolventinnen und -Absolventen mit technischen Fachkenntnissen und ergänzenden Kenntnissen (v. a. betriebswirtschaftliche Kenntnisse)
  • Teamgründungen von zwei bis maximal vier Teilnehmern/innen
  • mit Wohnsitz in Berlin oder in Ausnahmefällen im angrenzenden Brandenburg (Pendler)
  • Die Gründer/innen müssen nicht an einer der vier Universitäten studiert bzw. ihren Abschluss gemacht haben. Das Gründungsvorhaben muss aber durch eine/n wissenschaftliche/n Mentor/in der Freien Universität Berlin, Charité, Technischen Universität oder Humboldt Universität betreut werden. Der Mentor/die Mentorin muss mindestens promoviert sein und für die festgelegte Dauer des Stipendiums über ein Angestelltenverhältnis an der jeweiligen Universität verfügen.
  • Das Unternehmen darf noch nicht gegründet und noch nicht wirtschaftlich am Markt tätig sein.

Wie viel?

  • Zwei bis vier Stipendien zu jeweils 1.500 Euro monatlich über eine Laufzeit von sechs Monaten pro Gründungsteam. Es besteht eine Option zur Verlängerung um weitere sechs Monate.
  • Den Gründern/innen werden die notwendige Infrastruktur (Büro- und Werkstatträume, Geräte, Labore), fachliches und betriebswirtschaftliches Know-how sowie unterstützende Beratungs- bzw. Qualifizierungsmodule zur Verfügung gestellt.

Wie bewerbe ich mich?

Gründungsinteressierte können ihre Bewerbung für das Berliner Startup-Stipendium im Anschluss an eine Erstberatung bei den Gründungsservices einer der vier genannten Universitäten mithilfe des Bewerbungsformulars unter profund@fu-berlin.de einreichen.

Bewerbungsschluss: 18. September 2016

Aus allen eingegangenen Bewerbungen wird eine Vorauswahl getroffen. Antragsteller ist das jeweilige Gründerteam. Den einzelnen Teammitgliedern werden Stipendienbescheide ausgestellt.

Nach erfolgter Vorauswahl erhalten Sie entweder eine Einladung zur Präsentation vor unserer Jury oder eine Absage. Die Jury besteht aus Vertreter/innen der vier Universitäten sowie aus Expertinnen und Experten aus dem Berliner Gründungsnetzwerk. Die Jury gibt im Anschluss ein Urteil über die Förderungswürdigkeit des Vorhabens ab.

Das Bewerbungsformular erhalten Sie von Ihrem Gründungsservice.

Wann startet die Förderung?

Die Förderung im Anschluss an die erste Auswahlrunde beginnt voraussichtlich am 1. November 2016 und wird zunächst für sechs Monate bewilligt.

Vor Ablauf der 6 Monate werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten zur Zwischenpräsentation eingeladen. Die Jury entscheidet in Abhängigkeit des Fortschrittes und des weiteren Förderbedarfs über eine Verlängerung des Stipendiums um weitere 6 Monate.

Weitere Informationen gibt es hier:

HU Gründungsservice >

FU Profund Innovation Gründungsservice >

09.10.2017

Greta & Starks räumen beim KfW Award Gründen ab

Publikums- und Landessieg für barrierefreies Kino made in Berlin> Mehr erfahren