09.10.2017

Greta & Starks räumen beim KfW Award Gründen ab

Publikums- und Landessieg für barrierefreies Kino made in Berlin

Jedes Jahr werden auf der deGUT, Deutschlands größter Gründermesse, 16 junge Unternehmen im Unternehmenswettbewerbs der KfW Bankengruppe ausgezeichnet. Bewertet werden die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung.

Den Landessieg für das Bundesland Berlin erhält 2017 das Berliner Start-up Greta & Starks, das barrierefreies Kino über eine Handy-App und eine Datenbrille anbietet. Damit können nicht nur blinde und gehörlose Menschen das Kinoerlebnis erfahren, sondern auch fremdsprachige Untertitel genutzt werden. Die IBB Business Team GmbH unterstützte das innovative Unternehmen mit dem Coaching BONUS bei der Vorbereitung der Internationalisierung sowie dem Transfer BONUS bei der Entwicklung der Datenbrille.

Mehr zur Geschichte des ausgezeichneten Start-ups erfahren Sie hier.

Die Preisverleihung fand am Abend des 12. Oktober 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Neben dem Bundessieg wurde an diesem Abend auch der "Gewinner/die Gewinnerin der Herzen" gekürt. Und auch hier räumte Greta & Starks ab: Sie setzten sich gegen nachhaltige und kreative Ideen durch und zeigen damit ganz klar, dass Inklusion im Kino uns alle bewegt.

Wir gratulieren herzlich der Gewinnerin der Herzen - Seneit Debese - und ihrem Team!