Links

Institutionen und Beratungsstellen

Universitäten

B!GRÜNDET - Gründernetzwerk der Berliner Hochschulen

Das Gründungsnetzwerk unterstützt Gründungswillige von der Antragstellung zum Erhalt von Fördermitteln aus dem EXIST-Programm und anderen Förderprogrammen bis zur Gründung eines Unternehmens. Es ist ein Zusammenschluss der Berliner Hochschulen.

Humboldt-Innovation GmbH (HI), Humboldt Universität zu Berlin

Als 100%iges Tochterunternehmen der Humboldt-Universität zu Berlin ist sie die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Humboldt-Innovation ist in folgenden Geschäftsbereichen aktiv: Forschungsservice, Gründungsservice, Beratung, Weiterbildung und Vermarktung.

Profund Innovation, Freie Universität Berlin

Profund Innovation ist die zentrale Service-Einrichtung für den Wissens- und Technologietransfer an der Freien Universität Berlin. Unterstützt werden Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni dabei, Forschungsergebnisse zu verwerten und Innovationen zu realisieren. Zum Angebot von Profund Innovation gehören die Beratung zur Verwertung von Forschungsergebnissen sowie in Patent- und Lizenzangelegenheiten, Entrepreneurship Education, Gründungsunterstützung und Hilfe bei der Akquise von Drittmitteln aus marktorientierten Förderprogrammen (VIP+, EXIST, ZIM etc).

Centre for Entrepreneurship, Technische Universität Berlin

Ziel des Centre for Entrepreneurship ist es, gemeinsam mit den Studierenden den Markteintritt und Ausbau des Geschäftsmodells voranzutreiben. Zudem wird den Gründer-Teams, die vorrangig aus Absolventinnen und Absolventen bestehen, beim Stellen des Exist-Antrages Unterstützung geboten. Über den durch die TU initiierten Investors Club, bestehend aus bis zu 15 Alumni, Professorinnen und Professoren und DAX-Unternehmern, flossen 2013 zudem in fünf Start-ups mehrere fünf- bis sechsstellige Beträge. Eine weitere indirekte Finanzierungsmöglichkeit bietet die TU als Mitorganisator des Angelsbootcamp, einer Art Weiterbildung für Business Angels, die auf diese Weise auf TU-Start-ups aufmerksam gemacht werden.

Bezirksämter

Die Bezirksämter unterstützen Unternehmen und Gründerinnen und Gründer/Start-ups im Bereich Wirtschaftsförderung auf unterschiedliche Weise. Sie sind Anlaufstelle für Unternehmen am Standort, für Ansiedlungsinteressierte und Existenzgründerinnen und -gründer. Das geht von der Existenzgründung über die Vermittlung von Wirtschaftspartnern und Unterstützung bei wirtschaftsnahen Projekten bis hin zu Hilfe bei Investitionsentscheidungen. Die Bezirksämter initiieren und begleiten Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und touristischen Infrastruktur mit öffentlichen Fördermitteln. Die übergeordneten Ziele sind Aktionen und Maßnahmen zur nachhaltigen Standortstärkung und Standortprofilierung.

Gründerportal "Gründen in Berlin"

Das Gründungsnetzwerk Berlin unterstützt praxisorientiert bei der Suche nach Informationen, Beratungen und Veranstaltungen in allen Phasen der Existenzgründung bis hin zur Existenzfestigung.

Banken

Investitionsbank Berlin

Die Förderbank des Landes Berlin fördert Gründerinnen und Gründer, Investorinnen und Investoren und Mittelständler in und für Berlin. Mit den monetären Förderangeboten, einer umfassenden Finanzierungsberatung und einer an betriebswirtschaftlichen Kriterien orientierten Förder- und Kreditbearbeitung unterstützet sie vor allem innovative, technologieorientierte Unternehmen in Berlin. Darüber hinaus bietet die IBB im Bereich der Immobilienförderung individuelle Finanzierungslösungen für Investoren.

BBB BÜRGSCHAFTSBANK Berlin- Brandenburg

Die Bürgschaftsbank ist eine privatwirtschaftlich organisierte und vom Staat unterstützte Förderbank mit dem Ziel, gewerbliche Unternehmen und freie Berufe bei der Kredit- oder Beteiligungsfinanzierung zu unterstützen. Die gewährten Bürgschaften sind vollwertige Sicherheiten für alle Kreditinstitute. Bürgschaftsbanken erhalten vom Bund und den Ländern Rückbürgschaften und vergeben somit öffentliche Bürgschaften.

KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

Die KfW ist die weltweit größte nationale Förderbank sowie nach Bilanzsumme die drittgrößte Bank Deutschlands. Die Aufgabe der KfW besteht in der Realisierung von öffentlichen Aufträgen wie der Förderung von Mittelstand und Existenzgründerinnen und -gründern, der Gewährung von Investitionskrediten an kleine und mittlere Unternehmen sowie der Finanzierung von Infrastrukturvorhaben und Wohnungsbau, der Finanzierung von Energiespartechniken und der kommunalen Infrastruktur. Weitere Betätigungsfelder sind Bildungskredite sowie die Filmfinanzierung.